direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Strategien in der Globalen Logistik 2015+

In Zeiten der Globalisierung und des ständigen Wandels stehen die weltweite Logistik und das SCM globalen Megatrends und somit veränderten externen Rahmenbedingungen aus folgenden 3 Bereichen gegenüber:

  • Sicherheit, Umwelt und Politik
  • Kunden und Märkte
  • Technologie

Diese Faktoren, zusammen mit den daraus resultierenden Entwicklungen in der Leistungserbringung von Unternehmen, haben starken Einfluss auf die Logistik und das SCM und führen zu neuen und veränderten Anforderungen an die Ausgestaltung heutiger und zukünftiger Logistiksysteme weltweit.

Aus einer Vielzahl von Entwicklungen und Megatrends mit besonderer Bedeutung für die Logistik und das SCM wurden drei ausgewählt, welche gemeinsam mit den aus ihnen resultierenden Herausforderungen im Vordergrund der Untersuchung stehen werden:

  • Logistik in Wachstumsmärkten (speziell Indien und Russland)
  • Auswirkungen eines zunehmenden Umweltbewusstseins auf die Logistik und resultierende Handlungsstrategien
  • Schaffung einer erhöhten Reaktionsfähigkeit und Transparenz in der Supply Chain

Zur Erforschung aktueller und zukünftiger Strategien (Zeithorizont 2015+), mit denen große global aufgestellte Unternehmen aus Industrie und Handel mit diesen Herausforderungen umgehen, wurde eine Online-Befragung erstellt. Die Befragung richtet sich an Logistikmanager von Unternehmen weltweit, die durch eine Teilnahme nach Abschluss der Untersuchung einen Benchmark-Bericht zum Vergleich ihrer Strategien mit denen anderer Top-Unternehmen ihrer Branche erhalten. Zusätzlich werden gezielt marktführende Unternehmen aus Russland und Indien zur Teilnahme an der Befragung eingeladen.

Nach Abschluß der Befragung soll in einem zweiten Schritt durch eine nach Branchen und Regionen differenzierte Auswertung der Studie bestimmt werden, welche Logistik-Strategien zum Umgang mit den genannten Herausforderungen in Zukunft die größte Bedeutung haben werden. Weiterhin wird untersucht, inwieweit sich die Logistik und ihre Strategien von Unternehmen aus Indien und Russland von denen westlicher Unternehmen unterscheiden.

Auch Logistikdienstleister werden im Rahmen des Logistikoutsourcing durch Industrie und Handel direkt oder indirekt von den veränderten Logistikstrategien ihrer Mandanten betroffen sein. Aus diesem Grund wird im Rahmen einer ganzheitlichen Betrachtung von Industrie, Handel und Logistikdienstleistung, in einem letzten Schritt analysiert, welche Implikationen sich aus veränderten Logistikstrategien in Industrie und Handel für Logistikdienstleister und komplexe logistische Dienstleistungen, wie die Kontraktlogistik, ergeben.

Projektförderer und -partner

Projektlaufzeit

01.10.2006 – 31.12.2008

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Dipl.-Kfm. Stefan Borkowski
sec. H 94
Hauptgebäude
Room H 9179
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
(0)-30 314 296 77
(0)-30 314 251 15

Website