TU Berlin

Chair for Logistics Services and TransportDozenten

Page Content

to Navigation

There is no English translation for this web page.

Dozenten

Prof. Dr. Ralf Elbert

Lupe

Prof. Dr. Ralf Elbert leitet seit 2009 das von DB Schenker gestiftete Fachgebiet Logistikdienstleistungen und Transport und ist wissenschaftlicher Leiter der DB Schenker Laboratories - ein An-Institut an der TU Berlin.
Zwischen 2007 und 2009 hatte er die Hessenmetall Stiftungs-Juniorprofessur an der Technischen Universität Darmstadt inne. Seine Forschungsschwerpunkte dort waren Cluster- und Wertschöpfungsmanagement in der Logistik. In der Zeit zwischen 2004 und 2007 war der promovierte Diplom-Wirtschaftsingenieur als wissenschaftlicher Assistent am Fachgebiet Unternehmensführung & Logistik bei Professor Hans-Christian Pfohl beschäftigt. 2005 erhielt Ralf Elbert für seine Dissertation den "Deutschen Wissenschaftspreis Logistik" der Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V. Während seines Studiums an der TU Darmstadt arbeitete Ralf Elbert auch an der Georgia State University, Atlanta, USA.

Prof. Dr.-Ing. Frank Straube

Lupe

Prof. Dr.-Ing. Frank Straube leitet seit 2004 das Fachgebiet Logistik. Er studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen
Universität Berlin und absolvierte einen Teil seines Studiums an der
Universität Grenoble in Frankreich sowie am Massachusetts Institute of Technology (MIT). 1987 promovierte Prof. Straube am Bereich Logistik. Seit 1993 war er Lehrbeauftragter an der Technischen Universität Berlin, seit 1996 Lehrbeauftragter an der Universität Aix-en-Provence/Marseille in Frankreich. Darüber hinaus ist er als Gastprofessor an der Universität Paris II (Assas) tätig. Von 2001 - 2002 war Prof. Straube Lehrbeauftragter für Logistikmanagement an der Universität St. Gallen und habilitierte sich an eben dieser.
Von 1990 bis 2002 hatte er den Vorsitz der Geschäfts-führung der Zentrum für Logistik Unternehmensplanung GmbH inne. Von
1999 - 2001 war er zudem Geschäftsführer der ZLU do Brasil Ltda, Sao Paulo in Brasilien. Von 2003 - 09/2004 war Prof. Straube Vorsitzender des Direktoriums des Kühne-Institut für Logistik an der Universität St. Gallen und Studiendirektor des Executive MBA in Logistik. Dort ist er weiterhin als Gastprofessor tätig.

Frank Straube ist im Beirat der Bundesvereinigung Logistik e.V. (BVL) und Member of the Board der European Logistics Association
(ELA) in Brüssel.

Dr. Sebastian Jürgens

Lupe

Dr. Sebastian Jürgens leitet seit 2006 die integrierte Lehrveranstaltung „Verkehrssysteme in der Praxis" (ehemals Verkehrslogistisches Seminar)
Dr. Sebastian Jürgens absolvierte seine Lehrzeit bei der Deutschen Bank in Hamburg. Im Anschluss daran studierte er an der Universität Hamburg und an der Ludwig-Maximilians-Universität in München Jura und Philosophie. Nach seinem Forschungsstipendium in Sri Lanka promovierte Jürgens 1993 im Fach Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität. Nach seinem zweiten juristischen Staatsexamen war Jürgens zuerst in München und dann in Singapur in einer Anwaltskanzlei tätig, bevor er 1996 zu McKinsey & Company wechselte. In den Jahren 2002 bis 2008 war Herr Dr. Jürgens bei der Deutschen Bahn AG zunächst als Leiter Strategieentwicklung und Organisation u.a. verantwortlich für das Integrationsprojekt der Stinnes und Schenker AG in die Deutsche Bahn AG. Ab 2005 übernahm er die Verantwortung für das Geschäftsfeld Intermodal als Mitglied des Executive Board der Deutschen Bahn AG, des Division Board im Ressort Transport und Logistik und Vorstand der Railion Deutschland AG (ehemals DB Cargo).

Am 1. Januar 2009 wurde Dr. Sebastian Jürgens in den Vorstand der HHLA aufgenommen. Er verantwortet die Segmente Intermodal und Logistik.

Navigation

Quick Access

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe